13.08.2019 11:28 |

Nutzer wenig erfreut

Samsung macht am Note 9 Werbung für Galaxy Note 10

Wer 2018 ein 1000-Euro-Handy gekauft hat, braucht 2019 - dieser Meinung ist man zumindest bei Samsung - ein neues Smartphone um 1000 Euro. Grund genug für den IT-Giganten, Besitzern seines Galaxy Note 9 mithilfe vorinstallierter Dienste Werbung für den Ende des Monats erscheinenden Nachfolger zu präsentieren. Die Nutzer sind mäßig begeistert.

Wie unter anderem „Android Police“ berichtet, nutzt Samsung für seine Werbeoffensive auf hauseigenen Geräten wie dem Note 9 die vorinstallierten Apps, allen voran den ironischerweise am Note 10 nicht mehr mit eigener Hardware-Taste präsenten Sprachassistenten Bixby.

Bixby will mehr über das Note 10 erzählen
Er berichtet Note-9-Nutzern im Benachrichtigungsbereich vom Note 10 und will ihnen mehr über das neue Smartphone erzählen. Aber auch die Apps Samsung Pay und Samsung Push Service werden als Werbevehikel verwendet. Die Bixby-Benachrichtigungen in der Benachrichtigungsleiste können vom Nutzer dabei gar nicht so einfach abgestellt werden.

Nur in den Einstellungen des Sprachassistenten selbst können die Benachrichtigungen deaktiviert werden. Weil viele Besitzer eines Samsung-Smartphones Bixby gar nicht nutzen, ist ihnen das oft nicht bekannt. In den sozialen Netzwerken äußern deshalb Nutzer ihren Unmut, manch einer sieht sich zugespammt.

Galaxy Note 9 kostete bis zu 1250 Euro
Dass Samsung davon ausgeht, Käufern teurer Smartphones - das Note 9 kostete in der Top-Ausstattung 1250 Euro - nach so kurzer Zeit gleich das nächste 1000-Euro-Handy verkaufen zu können, verwundert viele Beobachter. Zumal das Note 9 nach einem Jahr am Markt immer noch ein zeitgemäßes und technisch sehr starkes Smartphone ist.

Galaxy Note 10 erscheint am 23. August
Der Nachfolger Galaxy Note 10, bei dem Samsung den bei Nutzern ungeliebten Bixby-Knopf und den 3,5-mm-Audioanschluss gestrichen hat, kommt in Österreich am 23. August auf den Markt. Es wird zwei Versionen - eine mit 6,3 und eine technisch etwas stärkere mit 6,8 Zoll Diagonale - geben. Das kleinere Modell kostet günstigstenfalls 950, das größere 1100 Euro.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
800 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich

Newsletter