13.08.2019 06:00 |

14 Jahre zu spät?

Umweltprüfung für größten Schweinestall

45.000 Ferkel werden hier jährlich gezüchtet, durch die Stallgänge fährt man mit dem Rad, da die Wege zu Fuß einfach nicht bewältigbar wären: Die Dimensionen der „Schweinefabrik“ in Hainsdorf sprengen die Vorstellungskraft vieler. Jetzt - 14 Jahre nach Eröffnung - muss sich der Betrieb einer UVP unterziehen.

Ist er einfacher Bauer oder doch ein Industrieller? In Sachen Berufsbezeichnung von Franz Reinisch, Chef der Gemeinschaftsferkelerzeugung Hainsdorf GmbH, scheiden sich die Geister. Tatsache ist: Mit 1500 Muttersauen, die jährlich 45.000 Ferkel hervorbringen, gilt der Schweinestall in der Südoststeiermark als größter in ganz Österreich.

14 Jahre nach Betriebseröffnung prüft Behörde
Dass sich der Betrieb trotz der Dimensionen nie einer Umweltverträglichkeitsprüfung (kurz UVP) unterziehen musste, sorgte in den vergangenen Jahren immer wieder für Kritik (wir berichteten).

Jetzt - 14 Jahre nach der Eröffnung - nun die für viele unerwartete Wende: „Weil ich an meinem Stall ein paar kleinere Umbauten vornehmen möchte, habe ich um eine dementsprechende Bewilligung angesucht. Daraufhin hat mir das Land mitgeteilt, dass ich davor eine UVP machen müsse“, erzählt Geschäftsführer Franz Reinisch im Gespräch mit der „Steirerkrone“.

Debatte um Tierfabriken entbrannt
Für den grünen Landtagsklubobmann Lambert Schönleitner ein später Richtungswechsel: „Jahrelang wurden hier Hunderte Schweine konsenslos gehalten und die Behörden haben nichts getan - das muss noch Kosequenzen haben.“

13 weitere Betriebe über dem Schwellenwert
Eine Anfrage der Grünen an den zuständigen Landesrat Anton Lang (SPÖ) hat ein weiteres spannendes Element in diesem Zusammenhang an den Tag gebracht: 29 Intensivtierhaltungsbetriebe gibt es insgesamt in der Steiermark (18 davon im Bezirk Südoststeiermark), wobei bei 13 dieser Ställe behördlich eine Überschreitung des Schwellenwertes für die IPPC-Bewilligungspflicht („kleine UVP“) festgestellt wurde.

„Dies zeigt, dass das Land in die falsche Richtung unterwegs ist und die Agrarindustrie schützt, statt endlich eine Wende hin zu Qualität zu forcieren“, betont Schönleitner.

Vorwürfe werden zurückgewiesen
„Wir können nur auf Antrag tätig werden, dies ist erst 2017 passiert. Sind alle Unterlagen da, können wir noch heuer verhandeln“, betont der für die Raumordnung zuständige Anton Lang.

Schweinebauer freut sich auf Ergebnis
Franz Reinisch blickt der UVP übrigens gelassen entgegen: „Dann steht endlich fest, wie viel Stück Vieh ich halten darf und es herrscht Rechtssicherheit.“

Barbara Winkler
Barbara Winkler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
Steiermark Wetter
18° / 24°
leichter Regen
18° / 25°
bedeckt
19° / 25°
bedeckt
17° / 27°
stark bewölkt
15° / 22°
leichter Regen

Newsletter