Tragödie vor Rad-EM

„Sobald du Angst hast, musst du aufhören!“

Drama um jungen Rad-Profi aus Belgien beschäftigt vor EM-Rennen am Sonntag auch Wels-Fahrer Die Angst darf aber niemals mitfahren

Die Jagd auf Edelmetall geht los! Mit Stephan Rabitsch und Matthias Krizek sind am Sonntag gleich zwei Wels-Profis bei der Rad-EM im Straßenbewerb in den Niederlanden am Start und hoffen wieder auf positive Schlagzeilen. Am Montag überschattete ja der tödliche Sturz des Belgiers Bjorg Lambrecht bei der Polen-Rundfahrt weltweit den Radsport.

„Es kann leider immer etwas passieren“
„Was für eine Tragödie“, kann es Rabitsch noch immer nicht fassen. „Der Bursche war 22 Jahre und richtig gut. Ich bin auch gegen ihn gefahren. Es kann leider immer etwas passieren. Diese mögliche Gefahr muss man aber selbst im Rennen ausblenden.“ Weiß auch Wels-Sportchef Andi Grossek: „Sobald du Angst hast, musst du den Job an den Nagel hängen, die Fahrer müssen die Tragödie aus den Köpfen bekommen!“ Wobei da das Terrain auf der 180 Kilometer langen Strecke unter anderem durch die Altstadt von Alkmaar nicht ganz ungefährlich ist.

(K)Eine Chance
„Durch die Kopfsteinpflasterpassagen wird es sicher ein Ausscheidungsrennen“, so Grossek, der durch das starke Starterfeld um Tour de France-Etappensieger Peter Sagan (Slk) und Titelverteidiger Matteo Trentin (It) die Chancen sehr gering einschätzt. „Aber genau das ist unsere Chance“, hofft der Sportchef doch ein bisschen auf eine Sensation – die auch Wels-Fahrer Florian Kierner heute im U23-Rennen liefern könnte.

Daniel Lemberger/Cristoph Kothgasser

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen