Wald- und Flurbrände:

Feuerwehren fast täglich mit einem Löscheinsatz

Bereits 454 Wald-, Wiesen- und Flurbrände hatten die Florianijünger heuer zu bekämpfen. Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 70 Prozent. Vor allem der warme und trockene Juli bereitete Probleme. Die Freiwilligen sind oft im unwegsamen Gelände gefordert.

„Das Thema ist eines das brennt, im wahrsten Sinne des Wortes“, so Feuerwehr-Landesrat Wolfgang Klinger. 454 Mal rückten heuer bereits die Florianijünger ob der Enns aus und kämpften gegen Wald-, Wiesen- und Flurbrände an. Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 70 Prozent (268 Fälle). Bei Temperaturen um die 30 Grad eine Herausforderung für Mensch und Technik. Über 100.000 Personalstunden bei Brandeinsätzen wurden seit Jahresbeginn verbucht.

In unwegsamen Gelände problematisch
Gerade in den vergangenen Tagen mussten die Löschmannschaften fast täglich zu Brandereignissen ausrücken. „In vielen Fällen war Wärmestrahlung durch Erntearbeiten, ein Blitzschlag, aber leider auch oftmals Unachtsamkeit ein Auslöser“, erklärt Landes-Feuerwehrkommandant Robert Mayer. Vor allem im Gebirge und im unwegsamen Gelände ist die Brandbekämpfung eine besondere Herausforderung für die Sicherheitskräfte.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National

Newsletter