Hatten ihn geweckt:

16-Jähriger ging in Braunau auf Polizisten los

Nachdem ihm Polizisten in Braunau geweckt hatten, wurde ein 16-Jähriger so aggressiv, dass er festgenommen werden musste. Bei der Rangelei wurden der Bursch und auch ein Polizist verletzt. Grund für den Ausraster war wohl, dass der 16-Jährige vollkommen betrunken war.

Ggegen 1:30 Uhr wurde eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Braunau am Inn zu einem stark alkoholisierten Jugendlichen im Gemeindegebiet von Braunau am Inn gerufen. Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Villach Land konnte am Boden sitzenden, kaum ansprechbar angetroffen werden.

Aggressiv und laut
Nachdem er zu sich gekommen war, begann er sofort lautstark die Beamten wüst zu beleidigen und verhielt sich äußerst aggressiv. Da er sein Verhalten nach der Erstversorgung durch die Rettung nicht einstellte, wurde er von den Beamten festgenommen.

Polizist und Bursch verletzt
Am Weg zum Polizeifahrzeug begann der 16-Jährige wie wild um sich zu schlagen. Dabei schlug er auch gezielt in Richtung des Kopfes eines Beamten. Die Beamten konnten den Schlag abwehren und den Jugendlichen fixieren. Hierbei verletzten sich sowohl der 16-Jährige, als auch einer der einschreitenden Beamten unbestimmten Grades.

Fast zwei Promille
Ein auf der Polizeiinspektion durchgeführter Alkovortest ergab 1,98 Promille. Er wird auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt. Außerdem werden Anzeigen bei der Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn erstattet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei Prevljak-Comeback
Wöber-Debüt bei lockerem 7:1 von Red Bull Salzburg
Fußball National
Nach üblem Rad-Sturz
Basel-Coach Koller wird vorerst NICHT operiert!
Fußball International
„Ein Kind von Rapid“
Fix! Rapid-Verteidiger Müldür wechselt zu Sassuolo
Fußball International
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich

Newsletter