Schwerpunktkontrolle

Raser mit 190 km/h in 70er Beschränkung erwischt

Erschreckende Verkehrsbilanz am Wochenende auf der B1 zwischen Linz und Wels. Polizisten führten auf der Bundesstraße eine Schwerpunktkontrolle durch. Dabei gab es nicht weniger als 217 Radaranzeigen, Spitzenwert waren 190 km/h im Bereich einer 70er Beschränkung. Sechsmal wurde dem Lenker das Kennzeichen abgenommen.

Am vergangenen Wochenende wurden von der Landesverkehrsabteilung OÖ im Zusammenwirken mit Polizisten aus den Stadtpolizeikommanden Linz und Wels sowie des Bezirkspolizeikommandos Linz-Land Schwerpunktkontrollen durchgeführt. Der Abschnitt zwischen Linz und Wels wird gerne für illegale Straßenrennen beziehungsweise wilde Rasereien genützt.

Sechs Zivil- und zwei Radarstreifen
Insbesondere hinsichtlich Fahrgeschwindigkeit, Lärm, technische Umbauten/Tuning, Alkohol und Suchtgift wurde geachtet. Dafür waren in jeder Nacht sechs Zivilstreifen und zwei Radarstreifen vorwiegend auf diesem Abschnitt im Einsatz. Das Ergebnis der Schwerpunktaktion waren:

  • Sechs alkoholisierte Lenker und vier suchtgiftbeeinträchtigte Lenker
  • Drei Pkw-Lenker ohne Lenkberechtigung
  • 23 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen um mindestens 40 km/h
  • 31 Anzeigen wegen technischer Mängel (Fahrzeugumbauten)
  • Vier Kennzeichenabnahmen wegen nicht genehmigter Änderungen an Kfz
  • Zwei Kennzeichenabnahmen wegen massiver Lärmüberschreitung
  • 57 Organstrafverfügungen Verkehrsrecht
  • 217 Radaranzeigen (Spitzenwert 190 km/h im Bereich einer 70er Beschränkung auf der B1).
 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.