300.000 Jobs gesichert

Industrie zieht Bilanz: „Großer Sprung nach vorne“

Im harten Wettbewerb mit ganz Europa dürfte sich die heimische Industrie sehr gut schlagen. Die Zeichen stehen derzeit auf Expansion und wirtschaftlichen Erfolg. Acht von zehn Großbetrieben im Land würden gern mehr Facharbeiter einstellen, doch soviele gibt es gar nicht. Der Facharbeitermangel lässt wieder grüßen.

Die Zeiten waren schon einmal schlechter, so der große Tenor aus der so wichtigen Industriesparte im Land. Die Politik freut sich darüber: „Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren zu einem Wirtschaftsstandort entwickelt, der international sehr beliebt ist“, erklärt Landesrätin Petra Bohuslav bei der Präsentation der aktuellen Industrie-Entwicklung. Das heimische Wachstum liegt über dem Bundesschnitt, Niederösterreich ist bei der Kaufkraft die Nummer eins unter den Bundesländern, und die Exportwirtschaft hat erstmals die 23- Milliarden-Euro-Grenze geknackt. Gute Nachrichten für die Industriellenvereinigung: Immerhin wird ein Drittel des blau-gelben Wohlstands von Großbetrieben erwirtschaftet.

Auch der Beschäftigungsmotor läuft: „Mit vorgelagerten Bereichen sichert unser Sektor 300.000 Arbeitsplätze“, zeigt sich IV-Chef Thomas Salzer höchst erfreut. Einziger Wermutstropfen bleibt der Fachkräftemangel. „Wir brauchen noch spezifischere Ausbildungsprogramme in technischen Bereichen. Dafür zahlen wir den Absolventen gern höhere Löhne als andere Branchen“, so Salzer.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter