Pendler weichen aus:

Dauerparker über der Donau

Gänserndorf, Tulln, Eisenstadt, dazu Kennzeichen aus Ungarn und der Slowakei: Seit das Parkpickerl in Wien-Döbling eingeführt wurde, weichen Pendler über die Donau aus. Sehr zum Leidwesen der Anrainer. Aber auch in Klosterneuburg spürt man den Verdrängungseffekt - und das zusätzlich zum Baustellenchaos.

„Hielten sich Einpendler bis vor zwei Wochen in Grenzen, stopfen nun Unmengen von Fremdgängern bei uns im Umkreis der U-Bahn-Stationen die Parkplätze voll“, sagt Gerald H. aus dem 22. Bezirk. Allein in seiner Gasse Hausgrundweg hat der „Krone“-Leser zehn Fahrzeuge mit nicht Wiener Kennzeichen gezählt. Auch bei der U6 in Floridsdorf soll es weit mehr „Pickerlflüchtlinge“ geben. Der Verdrängungseffekt war zu erwarten, heißt es. Bis auf die Stadtrandbezirke Liesing und Hietzing sind alle Bezirke westlich der Donau fast flächendeckend gebührenpflichtig. Bleiben Floridsdorf und Donaustadt, wo noch gratis geparkt werden kann.

Kritiker fordern schon lange eine Gesamtlösung für ganz Wien. Das Parkverbot für alle Nicht-Wiener sollte Pendler auf die Schiene bringen - sollte man glauben. Zwar hat Niederösterreich mehr Park-&-Ride-Plätze als alle anderen Bundesländer zusammen, Öffi-Fahrer sind dennoch in der Minderzahl. Und das, obwohl Baustellen, wie etwa an der Altmannsdorfer Straße, noch bis Ende August allmorgendlich für Staus sorgen - oft sogar bis zurück auf die Südautobahn. Auch in Klosterneuburg löst eine - kleine - Baustelle derzeit Chaos aus. Betroffene berichten von drei- oder vierfacher Fahrtzeit in Richtung Wien. Einer fragt sich: „Wie soll das enden, wenn im Winter die Großbaustelle für die neue Heiligenstädter Hangbrücke losgeht?“

Alexander Schönherr & Thomas Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schlagers Wolfshunger
Omas Schweinsbraten als Belohnung für Top-Leistung
Fußball International
Tochter wohnt in Wien
Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich
Fußball International
Emanuel Vignato
Bayern meint es ernst: Angebot für Italien-Talent
Fußball International
Schon in zweiter Runde
PSG-Starensemble verliert erneut gegen Angstgegner
Fußball International
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Niederösterreich Wetter
17° / 26°
einzelne Regenschauer
17° / 24°
einzelne Regenschauer
19° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 23°
einzelne Regenschauer

Newsletter