Führerloses Gefährt:

Landwirt wollte eigenen Traktor stoppen: überrollt

Ein Bauer in Gaspoltshofen wurde vom eigenen Traktor überrolt. Das Gefährt hatte sich selbstständig gemacht, der 69-Jährige versuchte es zu stoppen: schwer verletzt.

Ein 69-Jähriger aus Gaspoltshofen zog mit einer Traktorseilwinde Baumstämme auf seine Wiese. Nachdem er die Bremse der Seilwinde gelöst hatte und vom Traktor abgestiegen war, um die Ketten von den Stämmen zu lösen, begann die Zugmaschine auf der abschüssigen Wiese zu rollen. Der Landwirt versuchte noch sie zu stoppen, wurde aber von ihr überrollt.

In Baum gekracht
Der führerlose Traktor rollte dann noch etwa 100 Meter eine Straße hinab und kam schließlich rechts von der Fahrbahn ab. Er stieß gegen einen Baum, wo er schwer beschädigt zum Stillstand kam.
Der Landwirt wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert werden.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen