Lea in Altmünster:

Jüngste Bürgermeisterin brachte Tochter zur Welt

Österreichs jüngste Bürgermeisterin, Elisabeth Feichtinger (31) von Altmünster, hat am Freitag (5. Juli) ihre Tochter Lea bekommen - und will später in der heißen Phase doch Wahlkampf machen.

Altmünsters Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger (31) und ihr Mann Florian zeigen sich überglücklich: „Die letzten Wochen in dieser Hitze waren schon etwas herausfordernd. Umso mehr freuen wir uns, Lea jetzt in unserer Familie willkommen zu heißen. Ein ganz großes Dankeschön dem Klinikum Wels-Grieskirchen sowie Prim. Dr. Klaus Reisenberger und seinem tollen Team, die uns fürsorglich betreut haben.“

Trotzdem Wahlkampf
Feichtinger, die neben ihrem Bürgermeisteramt auch die einzige Abgeordnete aus dem Salzkammergut im Nationalrat ist, wird die nächste Zeit mit „Lea“ im Kreise ihrer Familie verbringen. Um im Anschluss mit vollem Elan in die heiße Phase des Nationalratswahlkampfes zu gehen. Auch für die Menschen in Altmünster wird die junge Mutter bald wieder voll und ganz zur Verfügung stehen, dank der Unterstützung ihres Mannes Florian, der in Karenz gehen wird.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen