Investoren-Suche:

Rechtsextreme Identitäre planen Zentrum in Linz

Die rechtsextremen Identitären wollen sich in Linz breitmachen. Nachdem sie ihre erste Basis dort in der Villa Hagen verloren, suchen sie nun Investoren für ein eigenes Haus mit „Patriotischer Bar“. Auch als „starkes Zeichen dafür, dass Oberösterreich eine Art ,besetztes Gelände von rechts‘ werden kann“

„Wir suchen Investoren für das Projekt“, bestätigen die oberösterreichischen Identitären einen Informationsflyer, der auf der deutschen Identitären-Website www.schanze-eins.de zu finden ist (siehe die Ausrisse).

Investition von ca. 400.000 Euro
Geplant ist demnach ein „Konservatives Zentrum“ in Linz um circa 400.000 Euro. Denn: „Um die bestehenden patriotischen Strukturen in Linz und Oberösterreich zu festigen und zu erweitern, ist es wichtig, einen festen Anlaufpunkt zu haben.“

Ein Zentrum mit vielen Funktionen
Das Zentrum soll umfassen: eine „Patriotische Bar“, Büros für die Identitäre Bewegung (IB) und für „alternative Medienprojekte“, „Wohnraum für Patrioten“, eine „Bibliothek von rechts“ und einen Versandhandel.

Ein „Wachstumsmarkt“ für die Identitären?
„Warum Linz?“, wird im Flyer gefragt: Weil die IB-Gruppe in Oberösterreich „eine der wichtigsten und aktivsten Gruppen in Österreich“ sei, die jährlich ein „Wachstum an Aktivisten und Spendern“ verzeichne. Und es wird darauf verwiesen, dass „in Linz zahlreiche Burschenschaften sitzen“. Außerdem gebe es hier „Potenzial und Know-how“ für große Veranstaltungen. Man sieht also offenbar einen „Wachstumsmarkt“.

Oberösterreich als „rechts besetztes Gelände“
„Besetztes Gelände“Doch die Ambitionen der Identitären bei uns gehen noch weiter: Oberösterreich soll „ein besetztes Gelände von rechts“ werden -siehe den weiteren Ausriss aus dem Flyer.Denn Linz und Oberösterreich „verfügt über starke und gut vernetzte politische Kräfte“.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen