Di, 16. Juli 2019
27.06.2019 16:31

Aus verschmähter Liebe

Stalkerin machte Steirer (34) das Leben zur Hölle

Eine Niederösterreicherin (42) hat monatelang einen ihr bekannten Steirer (34) über diverse Social-Media-Plattformen gestalkt und unter anderem in seinem Namen Online-Bestellungen getätigt. IT-Experten der Polizei forschten die Frau in mühevoller Kleinarbeit aus. Sie soll aus „eingebildeter Liebe“ gehandelt haben. Der Schaden beträgt mehrere Hunderttausend Euro!

Die 42-Jährige aus dem niederösterreichischen Bezirk Amstetten war mit dem Steirer aus dem Bezirk Murtal bekannt. Die - nicht erwiderte - Liebesbeziehung zu ihm soll sie sich allerdings eingebildet haben. Offenbar aus Frustration begann sie im April 2018 mit der beharrlichen Verfolgung des Mannes, ohne dass dieser ahnte, wer dahinterstecken könnte.

Sie belästigte und bedrohte den 34-Jährigen sowie dessen Bekannte und Freunde mittels zahlreichen gefälschten Profilen auf Social-Media-Plattformen. Weiters bestellte sie Waren bei Versandhäusern und buchte Reisen auf den Namen des Mannes und beschädigte auch dessen Pkw. Auf diese Weise verursachte sie einen Sachschaden von mehreren Hunderttausend Euro.

Frau versuchte, Spuren zu verwischen
Durch die Auswertung von umfangreichem Datenmaterial verdichteten sich die Hinweise auf die 42-Jährige. Sie versuchte zwar noch, ihre elektronischen Spuren zu verwischen, aber IT-Ermittler der Inspektion Feldbach sowie Beamte der Inspektion Zeltweg konnten ihr die Taten nachweisen. Sie legte ein umfassendes Geständnis ab und gab an, unter anderem aus gekränktem Stolz gehandelt zu haben. Sie wurde angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Biss Zähne zusammen
Rapids Potzmann im Interview: „War ein Blödsinn“
Fußball National
Lenker eingeklemmt
Führerhaus wurde bei Lkw-Absturz abgerissen
Oberösterreich
Steiermark Wetter
13° / 26°
heiter
13° / 26°
wolkig
12° / 26°
heiter
14° / 26°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Newsletter