27.06.2019 12:23

„Zum Spaß“

Hacker (14) zerstört mit Virus Smart-Home-Technik

Ein 14-Jähriger hat es sich - nach eigener Aussage „zum Spaß“ - zur Aufgabe gemacht, weltweit schlecht gesicherte Smart-Home-Gerätschaften zu zerstören. Mit seiner Malware namens „Silex“ schlüpft er in Geräte wie vernetzte Überwachungskameras, müllt sie mit Zufallsdaten zu und zerstört nach und nach die Firmware.

Wie „ZDNet“ berichtet, begann die Verbreitung der Malware am Dienstagnachmittag. Nach nur zwei Stunden wurden aus zunächst 350 infizierten Geräten 1650, stündlich kommen noch mehr Geräte hinzu. Aktuell schlüpft die Malware in Geräte, bei denen die vom Hersteller vergebenen Standard-Logindaten nicht verändert wurden. Wer also die Zugangsdaten ändert, schützt sich damit zumindest für den Moment vor der Malware-Attacke.

Der 14-Jährige aus Europa, der laut dem Bericht hinter der Aktion steckt, hat allerdings angekündigt, die Angriffe zu intensivieren und die Malware so zu frisieren, dass sie künftig auch über Exploits in die Geräte eindringt.

Malware überschreibt Firmware mit Datenmüll
Gelingt es der „Silex“-Malware, über das SSH-Protokoll unter Nutzung der Standard-Logindaten in ein Gerät einzudringen, analysiert sie das Gerät zunächst. Anschließend beginnt sie mit ihrem zerstörerischen Werk: Sie scannt nach Laufwerken und Partitionen und überschreibt diese mit Zufallsdaten. Dann löscht sie die Netzwerk- und Firewall-Einstellungen und löscht alle noch verbliebenen Inhalte. Es folgt ein Neustart - und das Gerät funktioniert nicht mehr.

Eine Neuinstallation der Firmware soll von der Malware befallene Geräte zwar wieder flottmachen, für die meisten Durchschnittsanwender dürfte das aber ein recht schwieriges Unterfangen werden. Außerdem dürften viele Besitzer infizierter Geräte zunächst von einem Hardware-Defekt ausgehen, wenn ihre Smart-Home-Technik unerwartet den Dienst quittiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International

Newsletter