20.06.2019 18:00

Schüler zeigen auf

Kinderschutzpreis: „Bekenntnis zu mehr Respekt“

„Das war lustig – und jetzt gewinnen wir auch noch was dafür?“ Aus rund 20 eingereichten Projekten zum Thema „Respektvoll & sicher im Netz“ wurden beim OÖ Kinderschutzpreis „Liberto“ die Besten ausgezeichnet. Die Freude bei den Schülern war riesig – sie alle setzten ein Statement für mehr Respekt im Netz.

„Die Schüler nehmen das Thema Mobbing, Anderssein und Ausgrenzung seit dem Projekt ganz anders wahr und viel ernster“, erzählt Rita Reichlhuber, Lehrerin im BRG Bad Ischl. Sie erstellte gemeinsam mit einer Klasse eine Website mit dem Namen „Salamantel“, auf der ein Film, Zeitschriften und ein Selbsttest Eltern und Schülern das Thema näher bringen sollen.

Riesige Freude
Die Freude über den Preis war riesig. Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer zeichnete im Rahmen des Kinderrechtsfestes der Kinder- und Jugendanwaltschaft die fünf Siegerprojekte (NMS 27 Linz, Fachhochschule Linz, NMS und PTS Rohrbach, BRG Bad Ischl und Jugendtreff Wels-Lichtenegg) aus. Die Projekte reichten von einem Film bis hin zur Analyse und neuen Umsetzung von historischen Kunstwerken.

Kinderrechte gelten überall, auch im Netz
„Kinder- und Jugendrechte gelten in allen Lebensbereichen, auch im Internet. Ein klares Bekenntnis zu respektvollem Umgang on- und offline als Bestandteil der Persönlichkeitsbildung ist wichtig“, so Christine Winkler-Kirchberger (KiJA OÖ).

Lisa Stockhammer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mehr als Käse & Uhren
Kulturstadt der Schweiz: Luzern nach Lust & Laune
Reisen & Urlaub
„Noch ein langer Weg“
Grüne haben genug Unterschriften für Kandidatur
Österreich
Boateng zur Eintracht?
Hütter-Hammer! Sensationscomeback bahnt sich an
Fußball International
Gefahr für Kinder?
Hitzige Öko-Debatte um Rasen aus Plastik
Österreich
Europacup-Quali
LASK-Gegner? Koller war bei Basel schon gefeuert
Fußball International
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International

Newsletter