Fahrer als Ersthelfer

Bub läuft direkt vor Straßenbahn: Schwer verletzt

Ein Siebenjähriger ist Mittwochfrüh in Linz in eine Straßenbahn gelaufen und hat dabei schwere Kopfverletzungen erlitten. Als die Garnitur in die Haltestelle „Gründberg“ einfuhr, kam der Bub plötzlich hinter einem Busch der Bub hervor und rannte direkt auf die Gleise.

Der Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern, teilte die Polizei Oberösterreich mit. Das Kind dürfte die Straßenbahn übersehen haben und stieß gegen die rechte Seite. Durch die Wucht des Aufpralls wurde es zurück in den Haltestellenbereich geschleudert und blieb bewusstlos liegen.

Der 60-jährige Fahrer und andere Passagiere leisteten sofort Erste Hilfe, bis der Notarzt eintraf. Der Siebenjährige wurde ins Linzer Kepler Uniklinikum gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen