Mi, 17. Juli 2019
16.06.2019 13:40

Am Feuerkogel:

Tourist wollte sich erleichtern und stürzte ab

Ein Ausflug von Freunden in ein Hüttendorf am Feuerkogel endete für einen deutschen Touristen (40) im Spital. Der Mann stürzte beim Verrichten seiner Notdurft in der Nacht über einen steilen Hang etwa 100 Meter weit ab, blieb verletzt und desorientiert sitzen.

Ein 40-jähriger deutscher Staatsbürger verbrachte mit Freunden die Nacht zum 16. Juni im Hüttendorf am Feuerkogel im Gemeindegebiet von Ebensee. Gegen 3 Uhr wollte er in der Dunkelheit die kleine Notdurft hinter einer Hütte verrichten. Der Tourist stürzte dabei über einen steilen felsdurchsetzten Grashang etwa 100 Meter ab und blieb leicht verletzt und desorientiert sitzen. Ein Freund wurde durch seine Rufe auf die Notlage aufmerksam und verständigte per Notruf die Polizei Gmunden.

Bergrettung rettete 40-Jährigen
Da der 40-Jährige in der Dunkelheit nicht mehr alleine aufsteigen konnte und ein weiterer Absturz im Steilgelände unter dem Hüttendorf verhindert werden musste, wurde die Bergrettung Ebensee verständigt. Der Abgestürzte und ein zwischenzeitlich zu ihm abgestiegener Freund konnten gegen 5 Uhr von der Einsatzmannschaft der Bergrettung lokalisiert und mittels Mannschaftszug einzeln aufgezogen werden. Der 40-Jährige wurde zur Kontrolle und Versorgung der leichten Verletzung in das Klinikum Salzkammergut eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Reisezeit“ ist da
Mit Newsletter-Abo tolle Preise gewinnen
Gewinnspiele
Strom aus der Sonne
Mini-Solaranlagen: Das müssen Sie wissen!
Bauen & Wohnen
Hotel-Tresore geknackt
Profi-Einbrecherbande nach 58 Coups geschnappt
Oberösterreich
Unverschämte Reisende
Norwegischer Ort kämpft gegen Riesenkreuzer
Reisen & Urlaub
De Ligt zu Ronaldo
Ajax-Juwel ist da! Juve gewinnt den Transferpoker
Fußball International
Schalke-Legionär stark
Burgstaller: „Das gelang mir zuletzt in der U10“
Fußball International
Rummenigge-Vergleich
Alaba und Co.? „Es gibt wenig Besseres in Europa“
Fußball International
Passantin „bedroht“
Strafprozess gegen Rapidler wegen Schneeballs!
Fußball National

Newsletter