Abschiedskonzert:

Heino lässt es in Linz „langsam ausklingen“

Heino ist seit einigen Monaten 80 Jahre. Grund genug, um „Das letzte Album“ herauszugeben und ein „letztes“ Konzert zu geben - am 26. Oktober in der Heimatstadt seiner Hannelore, in der Arena Linz. Dort wird er unter „Krone“-Patronanz noch einmal alle Hits zum Besten geben, vom Volkslied bis zum Rocksong!

Aber nicht einmal Heino selbst möchte im „Krone“-Gespräch garantieren, dass es sein allerallerletztes Konzert sein wird: „Solange meine Stimme funktioniert, werde ich singen, aber ich lasse es langsam ausklingen.“ Er habe immer sehr diszipliniert gelebt - „Und ich stecke noch voller Energie“, gesteht der Sänger, der immer noch ein Publikum zwischen neun und neunzig verzaubern kann. Allerdings will er „später“ dann nur noch kleine Abende geben, zum Beispiel bei Benefiz-Veranstaltungen zwei, drei Nummern singen: „Ich kann nicht von heute auf morgen aufhören.“

Hits aus 60 Jahren
Warum er das letzte „große“ Konzert ausgerechnet in Linz gibt? „Hannelore hat mich darum gebeten, schließlich ist es ihre Heimatstadt“ erklärt Heino. In der Linz Arena wird er am 26. Oktober noch einmal die ganze Palette seiner Hits aus sechzig Jahren auf der Bühne singen: vom blau blühenden Enzian bis zu „Tage wie diese“ von den Toten Hosen.

Und in der ersten Reihe wird wie immer seine Frau Hannelore sitzen, mit der er jetzt seit 40 Jahren verheiratet ist. „Als wir uns das erste Mal trafen, dachte ich noch, den Blondschopf kannst du vergessen“, gesteht sie immer noch amüsiert - aber offenbar ließ sie sich dann doch (nicht nur) von seinen Gesangskünsten überzeugen

Die Arena kennt das Ehepaar bereits vom Silvester-Musikantenstadl zur Jahrtausendwende. Mit ihm werden acht Musiker und drei Chorsänger auf der Bühne stehen, auf die Heino richtig stolz ist: „Die haben schon mit Udo und Barbra Streisand gespielt!“

Milli Hornegger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter