Genug Reserven:

„Müssen kein Flusswasser trinken!“

Trotz ausgiebiger Regenfälle im Mai sind die heimischen Grundwasserspeicher noch nicht zur Gänze aufgefüllt - die „Krone“ berichtete. Und jetzt beginnt die Sommerhitze. Wie es um die Zukunft unserer Wasserversorgung steht, berieten Fachleute in Mautern im Bezirk Krems. Ihr Urteil: Kein Grund zur Sorge, aber ...

Knapp 316 Millionen Kubikmeter Wasser rinnen derzeit pro Jahr durch Hausanschlüsse, Betriebszuleitungen, Gartenschläuche und Beregnungsanlagen auf Feldern in Niederösterreich. Damit ist der Bedarf von Mensch, Tier, Industrie und Landwirtschaft zwischen Enns und Leitha abgedeckt, zudem sind in dieser Menge auch die Wasserexporte nach Wien und in das Nordburgenland eingerechnet. Reserven sind noch in ausreichendem Ausmaß vorhanden, betonten die Wissenschafter bei der Tagung in Mautern: „Das Grundwasservorkommen umfasst etwa 880 Millionen Kubikmeter.“ Damit wird auch künftig der gesamte Trinkwasserbedarf aus diesen natürlichen Speichern abgedeckt werden können, so die Fachleute: „Niederösterreich wird nicht wie viele andere Regionen Europas auf aufbereitetes Flusswasser zurückgreifen müssen.“

Allerdings: Dafür sind vorausschauende Planungen nötig, da die Wasserreserven nicht regelmäßig verteilt sind. Der Verbrauch wird durch Bevölkerungswachstum, zusätzlichen Bedarf bei Garten- und Feldberegnung, Swimmingpools sowie Klimaerwärmung in den kommenden 30 Jahren auf 400 Millionen Kubikmeter ansteigen. Vor allem nördliche und östliche Regionen des Landes könnten bis dahin ohne zusätzliche Transportleitungen zunehmend auf dem Trockenen sitzen.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
Niederösterreich Wetter
14° / 23°
bedeckt
13° / 22°
bedeckt
14° / 24°
leichter Regen
16° / 24°
bedeckt
10° / 20°
bedeckt

Newsletter