Do, 27. Juni 2019
27.05.2019 10:35

Feige Tat in Überzahl

Räuberbande prügelt mit Krücke auf ihre Opfer ein

Überaus feige Tat in der Nacht auf Sonntag in der Wiener City: Eine Gruppe Jugendlicher hatte sich zwei junge Männer im Alter von 19 und 21 Jahren, einer der beiden war mit einer Krücke unterwegs, als Opfer auserkoren und umzingelte sie. Mit der Gehhilfe des Opfers prügelten die rund zehn Angreifer dann auf die beiden ein und verletzten sie schwer. Mit Geld und Handys ergriff die Gruppe die Flucht.

Die überaus perfide Tat hatte sich in den frühen Morgenstunden gegen 4.30 Uhr beim Treppelweg abgespielt. In Überzahl gingen die Burschen, rund zehn sollen der Gruppe angehört haben, so die Polizei am Montag, auf die beiden Männer zu und umzingelten sie. Da einer der beiden zudem eine Krücke bei sich hatte, rechnete die Bande offenbar mit wenig Gegenwehr.

Sie nahmen ihm die Gehhilfe ab und begannen damit auf die beiden Opfer einzuschlagen. Die beiden Burschen im Alter von 19 und 21 Jahren hatten keinerlei Chance. Mit Handys und Bargeld ergriff die Bande nach dem Überfall die Flucht und ließ die beiden Opfer schwer verletzt zurück. Der 19-Jährigen sowie der 21-Jährige mussten nach der Erstversorgung von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Fahndung nach den Angreifern läuft auf Hochtouren, die Polizei ermittelt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tor aus eigener Hälfte
Geniestreich! Rooney trifft aus 62 (!) Metern
Video Fußball
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub
„Vom Reden ins Tun“
Klimanotstand: Stadtchef folgte Ruf der Bürger
Niederösterreich
Wien Wetter

Newsletter