Flammeninferno

Geäst angezündet - 39-Jähriger löst Flächenbrand aus

Weil er am Wochenende Äste und Gestrüpp geschnitten und verbrannt hatte, hat ein 39-jähriger Mann am Dienstag offenbar einen Flächenbrand im Industrieviertel ausgelöst. Insgesamt 6.000 Quadratmeter Grünfläche wurden ein Raub der Flammen.

Bereits am Samstag hatte der 39-Jährige das Geäst in einem Wald bei Hollenthon (Bezirk Wiener Neustadt) verbrannt – aufgrund des starken Windes soll dann schließlich am Dienstag gegen 14 Uhr das Feuer ausgebrochen sein, so die Sicherheitsdirektion am Mittwoch. Das Feuer breitete sich auf rund 5.000 Quadratmeter aus. Drei Feuerwehren mit 25 Mann waren im Einsatz. Verletzt wurde niemand.

Funkenflug durch Bremsen löst Feuer aus
Aus ungewöhnlicher Ursache – zumindest für die Jahreszeit – brannten in Neustift am Hartberg (Bezirk Aspang) etwa 1.000 Quadratmeter Bahndamm ab. Das Feuer wurde laut Sicherheitsdirektion vermutlich durch einen Funkenflug der Bremsen eines vorbeifahrenden Zuges verursacht.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
4° / 23°
heiter
3° / 22°
wolkenlos
3° / 23°
wolkenlos
5° / 24°
heiter
2° / 20°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.