Do, 20. Juni 2019
23.05.2019 06:26

Streit mit dem Iran

Schicken die USA jetzt 5000 Soldaten nach Nahost?

Das US-Verteidigungsministerium prüft Insidern zufolge, angesichts der zunehmenden Spannungen mit dem Iran die Entsendung von zusätzlich etwa 5000 Soldaten in den Nahen Osten. Die Armee habe einen entsprechenden Antrag gestellt, sagten zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Mittwoch.

Es sei aber unklar, ob das Verteidigungsministerium die zusätzlichen Soldaten genehmige, das Pentagon erhalte immer wieder Anfragen nach zusätzlichen Soldaten, hieß es. Das Ministerium lehnte eine Stellungnahme ab. Erst vor zehn Tagen hatte es geheißen, die USA prüften die Entsendung von 120.000 Soldaten in die Nahost-Region.

Furcht vor Krieg am Golf wächst
Die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran haben sich zuletzt deutlich verschlechtert. Die USA verhängten Sanktionen, die die Öleinahmen des Iran zum Versiegen bringen sollen. In den vergangenen Tagen kam es daraufhin vermehrt zu Zwischenfällen, die Furcht vor einem bevorstehenden Krieg am Golf schürten.

Trump drohte mit Zerstörung des Iran
Erst am Sonntag hatte US-Präsident Donald Trump dem Iran mit seiner Zerstörung gedroht. „Wenn der Iran kämpfen will, wird dies das offizielle Ende des Iran sein“, meinte Trump via Twitter. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spielerinnen erstaunt
WM-Star: Italien-Arzt mit Armani-Anzug und Stollen
Fußball International
U21-Team gegen Dänen
LIVE: Knüller! Siegt Österreich für Hannes Wolf?
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Avocado-Spaghetti
Rezept der Woche
Nach Lainer und Rose
Nächster Bulle vor Wechsel: Schlager zu Wolfsburg?
Fußball International
„Drei“ legt vor
Erstes zusammenhängendes 5G-Netz startet in Linz
Oberösterreich
In Wald gelandet
Heißluftballon mit vier Insassen abgestürzt
Niederösterreich
„Sandgeflüster“
Wiener Sängerin für Videodreh in der Wüste
City4u - People

Newsletter