Mi, 26. Juni 2019
19.05.2019 11:29

Cobra-Übung in Bregenz

Die neuen Schwimmwesten haben den Test bestanden

Die Uniform samt Schutzausrüstung der Cobra-Beamten wiegt rund 20 Kilogramm. Vor kurzem wurde sie erneuert, im Zuge der Großübung auf der MS Vorarlberg in Bregenz spielte die neue Schwimmweste eine Rolle.

Mit ihrer olivgrünen Uniform samt Schutzausrüstung, der Sturmhaube, dem Helm und ihren Waffen sind die Cobra-Beamten unverkennbar. Die Ausrüstung bietet in jeder gefährlichen Lage Schutz. Im Zuge der Übungen auf der MS Vorarlberg am Bodensee stand eine brandneue Schwimmweste im Fokus. Sie wird von den Beamten am Oberkörper getragen. Das Prinzip ist einfach: Sobald die Schwimmweste in Kontakt mit Wasser kommt, wird sie sofort aufgeblasen.

Sprung ins kühle Nass
Doch funktioniert dieses System auch? Ein Beamter des Einsatzkommandos Cobra West hat in Bregenz den Test gemacht. Voll bekleidet und ausgerüstet sprang er samt Schwimmweste vom Steg aus ins kühle Nass und tatsächlich: Binnen weniger Sekunden öffnete sich die Schwimmweste, dadurch blieb der Cobra-Beamte auch an der Wasseroberfläche.

„Er muss nun versuchen, sich ohne Hilfe von der Wasserrettung aus der Weste zu befreien“, erklärte der Ausbildungsleiter. Das war eine sichtlich schwere Aufgabe - und das, obwohl der Cobra-Beamte von Kopf bis Fuß durchtrainiert ist.

„Durchnässte Uniform zog mich nach unten“
Doch er hatte es geschafft. Völlig erschöpft hievte er sich aus dem Bodensee, setzte sich auf den kalten Asphaltboden hin und rang regelrecht nach Luft. „Es war anstrengend, weil mich die durchnässte, schwere Uniform samt Schutzausrüstung massiv nach unten gezogen hat. Zudem wurde es im Schulterbereich eng und auch rund um die Sturmhaube hat sich alles zugezogen“, resümierte der Beamte.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
2:0! Italien schaltet im WM-Achtelfinale China aus
Fußball International
„Bin verantwortlich“
Italiens U21-Coach Di Biagio hört nach EM-Aus auf!
Fußball International
Celtic Glasgow lockt
Rapid droht der Verlust von Abwehr-Ass Bolingoli!
Fußball National
„Heimtückische“ Tat
Ex-Partnerin (50) erstochen: Lebenslange Haft!
Niederösterreich
Völlig jenseitig!
Kurios! Suarez will Elfer nach Goalie-„Handspiel“!
Fußball International
Nachfolger von Sarri
Wird ER bald als neuer Chelsea-Coach präsentiert?
Fußball International
Tirol Wetter
18° / 36°
heiter
17° / 35°
heiter
16° / 34°
heiter
17° / 36°
heiter
16° / 36°
heiter

Newsletter