Filter wurde heiß:

6 Verletzte nach Explosion im Linzer Chemiepark

Großeinsatz für Rettung und Feuerwehr im Linzer Chemiepark: Samstagfrüh ist es zu einer Explosion gekommen. Sechs Menschen wurden verletzt und ins Krankenhaus abtransportiert.

Die sechs Verletzten - drei Mitarbeiter von Patheon bzw. Thermo Fischer und der Betriebsfeuerwehr - wurden zur Sicherheit dekontaminiert, es seinen aber laut ersten Informationen keine gefährlichen Stoffe ausgetreten sein. Das Rote Kreuz brachte die Opfer ins Spital der Barmherzigen Brüder, es soll sich aber um leichte Verletzungen handeln, ein Feuerwehrmann klagte über Kreislaufprobleme.

Anlage gesperrt
Die Explosions-Ursache ist noch nicht ganz klar. Fix ist, dass bei einer Pilotanlage, wo ein Medikament hergestellt wird, ein Filter heiß wurde und das pulverige Produkt in die Halle gerückt wurde. Drei Arbeiter flüchteten, die Feuerwehr arbeitete unter Atemschutz.

Laut Patheon-Sprecher Ulrich Wieltsch handelt es sich bei dem Pulver um keine gesundheitsgefährdende Substanz, die Kontamination sei routinemäßig passiert, auch, dass die betroffenen Mitarbeiter und Feuerwehrleute im Spital untersucht werden. Am Montag wird der Grund für die Verpuffung genauer untersucht, die Anlage ist derzeit gesperrt.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Reifen geplatzt
Schwerer Radunfall: Koller muss nun unters Messer
Fußball International
Gegen Tottenham
Packendes 2:2! Videobeweis verhindert ManCity-Sieg
Fußball International
Dost-Deal steht bevor
Transfer-Coup: Neuer Top-Knipser für Adi Hütter!
Fußball International
Sieg bei Celta Vigo
Glatt Rot für Modric, aber Real jubelt zum Auftakt
Fußball International
Deutlicher 5:0-Erfolg
Weissman mit Viererpack! WAC paniert Mattersburg
Fußball National
Aufsteiger punktet
WSG Tirol holt überraschend Remis beim LASK
Fußball National
Knapper Liverpool-Sieg
Trotz Mega-Torwartpatzer: Klopp schlägt Hasenhüttl
Fußball International
Deutsche Bundesliga
BVB ballert sich an Spitze - auch Glasner jubelt!
Fußball International

Newsletter