19.05.2019 06:00 |

Kränze bis Wappen:

Maibäume gehören geschmückt

Die Tradition schreibt die Regeln für einen klassisch-schönen Maibaum-Schmuck vor: Meistens sind es drei frisch gebundene Kränze, aber auch rot-weiß-rote Bänder und Wappen zieren salzburgweit die Prachtstücke.

In Rauris stellen Kameradschaft und Landjugend seit nunmehr zehn Jahren gemeinsam einen Maibaum auf. Es sei ein Fest, wo sich „de Jungan und de Eutn“ die Hände reichen, schreiben die Organisatoren über den verbindenden Wert der Maibaum-Tradition. Das Prachtexemplar wird dann auch für karitative Zwecke verlost. Alte Zunft- und Ortssymbole zieren den Baum. 

In vielen Gemeinden sind es neben Kränzen auf frische gebunden Girlanden, die um den Stamm gewickelt werden. Auch die Dorfgemeinschaft in Straßwalchen Irrsdorf kann stolz sein. Gefeiert wurde mit musikalischer Umrahmung der Blasmusikkapelle Hochfeld, es gab auch Tanzeinlagen der Brauchtumsgruppe und ein Maibaum-Kraxeln. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).