15.05.2019 08:18 |

„Rollkugelsteuerung“

Deutscher Erfinder gibt Ur-PC-Maus ins Museum

Weltweit gibt es nur noch vier Exemplare: Der deutsche Erfinder der allerersten Computermaus, Rainer Mallebrein, hat nun eines der seltenen Geräte an ein Museum verschenkt. „Das ist die Ur-Maus. Wir waren unserer Zeit weit voraus. Wir haben sie zwischen 1965 und 1968 entwickelt, als es noch keine Personal Computer gab, nicht einmal das Wort PC“, sagte der 85-Jährige am Dienstag in Paderborn.

Dort überreichte der Ingenieur aus dem Raum Konstanz das Exponat - früher Rollkugelsteuerung genannt - als Dauerleihgabe an das Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF), nach eigenen Angaben das weltweit größte Computermuseum.

Mallebrein hatte die Maus für Telefunken entwickelt, das Unternehmen verkaufte sie ab 1968 zusammen mit seinem damaligen Spitzencomputer TR 440. Allerdings nur 46 Mal, vor allem an Universitäten, schilderte Mallebrein. Seine Maus geriet in Vergessenheit. Der weltweite Siegeszug der Computermaus begann erst in den 1980er-Jahren - auf Basis des Mallebrein-Rollkugelsystems, wie der 85-Jährige und das HNF betonten.

In den USA präsentierte Douglas Engelbart (Bild oben) Ende 1968 - zwei Monate nach der Vorstellung der deutschen Erfindung - ebenfalls eine PC-Maus. Sein Gerät made in Germany sei aber dem des amerikanischen Maus-Vaters „konstruktiv weit überlegen“ gewesen, sagte Mallebrein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter