12.05.2019 10:10 |

Ins Schleudern geraten

Grafensteiner konnte aus brennendem Auto flüchten

Alkohol und die regennasse Fahrbahn wurden einem 27-jährigen Grafensteiner in der Nacht auf Sonntag auf der Seidendorfer Brücke, Gemeinde St. Kanzian, zum Verhängnis. Er kam mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, wobei der Pkw mehrmals gegen die Leitschiene prallte  und auch noch zu brennen begann. Der 27-Jährige konnte sich zum Glück aus dem Fahrzeug befreien.

Der 27-jährige Grafensteiner war gegen 3.15 Uhr mit seinem Auto auf der St. Kanzianer Straße (L 116) von Tainach kommend in Richtung St. Kanzian unterwegs, als er auf der Seidendorfer Brücke aufgrund der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geriet. Der Pkw prallte mehrmals gegen die Leitschiene und fing dann zu brennen an. Zum Glück konnte der 27-Jährige aus dem Fahrzeug flüchten und wurde unbestimmten Grades verletzt. Die Rettung brachte ihn ins Klinikum Klagenfurt. Der Alkotest verlief positiv. Männer der Feuerwehr Stein im Jauntal konnten mit schwerem Atemschutz den in Vollbrand stehenden Pkw löschen. Der Einsatz dauerte zwei Stunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter