Hilfe herbeigeholt:

Besorgte Nachbarin rettete Pensionistin nach Sturz

Die Zivilcourage ihrer Nachbarin hat einer Frau aus Vöcklabruck möglicherweise das Leben gerettet. Sie alarmierte die Polizei, weil sie die 66-Jährige zwei Tage lang nicht gesehen hatte und sich Sorgen machte.

Der Frau war aufgefallen, dass sie ihre Nachbarin (66) zwei Tage nicht gesehen hatte und ihr Wohnungsschlüssel innen angesteckt war, sodass sie die Eingangstür auch nicht aufmachen konnte. Daraufhin alarmierte sie die Polizei.

Verletzt und unterkühlt
Nachdem via Schlüsseldienst die Tür geöffnet werden konnte, wurde die 66-Jährige verletzt und bereits unterkühlt am Boden liegend angetroffen.
Die Pensionistin war nach einem Sturz kaum ansprechbar. Es wurde unverzüglich Erste Hilfe geleistet und Rettung und Notarzt verständigt. Nach der Erstversorgung wurde die Verletzte ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter