So, 26. Mai 2019
09.05.2019 06:00

Alles nur simuliert

Zechpreller ließ sich mehrmals von Rettung holen

Besonders dreist ging ein 67-jähriger Oststeirer vor, der nun unter dem Verdacht des schweren Betrugs eine Zelle in der Justizanstalt Graz-Jakomini bezogen hat. Er aß und trank in mehreren Gasthäusern, simulierte dann eine schwere Krankheit und ließ sich jedes Mal von der Rettung wegführen. So ersparte er sich die Zeche.

Zuletzt lieh sich der amtsbekannte Weizer Pensionist am Montag in einem Grazer Autohaus einen Pkw für eine Probefahrt aus, brachte diesen aber nicht zurück. Nahe seiner Heimatstadt betankte er am Dienstag in Ilztal (Ortsteil Großpesendorf) den Mini ohne zu bezahlen mit Diesel statt Benzin. Nach kurzer Fahrt gab der Pkw den Geist auf.

Der 67-Jährige holte den Abschleppdienst. In diesem Moment fuhr zufällig ein Angestellter des Grazer Autohauses vorbei. Er erkannte den veruntreuten Pkw und informierte die Polizei. Als der Verdächtige um 9 Uhr im Abschleppwagen in Weiz ankam, wurde er festgenommen.

Taxifahrer um Stundung gebeten
Wie die Erhebungen ergaben, hatte der Steirer auch bei einem Weizer Unternehmen ein Auto veruntreut. Zudem ließ er sich mehrmals mit dem Taxi nach Graz bringen und konnte die ihm bekannten Lenker überreden, ihm den Fuhrlohn zu stunden. Sie warten aber bis heute auf ihr Geld . . .

Gegessen, getrunken - und dann plötzlich krank
In etlichen Lokalen ließ er sich gratis bewirten. Er aß und trank - und wurde dann plötzlich krank. Gäste holten die Rettung, diese brachte den „Patienten“ ins Spital, wo er den Inhalt einiger Kühlschränke stahl. Zudem entwendete er in Supermärkten Lebensmittel.

Der Steirer gestand. Dass er gegen das Gesetz verstieß, ist ihm offenbar völlig egal.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Kommentar
Wenn Rückenwind zum Orkan wird
Politik
Nach Minus am Sonntag
FPÖ-General sieht keinen Trend für Herbstwahl
Österreich
Bei Traktorfahrt
Bub (4) saß neben sterbendem Großvater
Oberösterreich
Späte 2:5-Pleite
Austria zerbricht beim LASK am Traum vom 3. Platz!
Fußball National
Sturm 2:1 besiegt
Wolfsberger AC holt Platz 3 und EL-Fixticket!
Fußball National
St. Pölten chancenlos
RB Salzburg beendet Mega-Saison mit 7:0-Festival!
Fußball National
Steiermark Wetter
13° / 25°
stark bewölkt
13° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 24°
bedeckt
15° / 25°
wolkig
10° / 21°
leichter Regen

Newsletter