Di, 21. Mai 2019
09.05.2019 08:35

Gemeiner Tierquäler:

Kater „Simba“ tappte in Schlagfalle

Entsetzen herrscht bei einer Familie in Alberndorf im Bezirk Hollabrunn: Deren geliebtes Haustier, der dreijährige Kater „Simba“ erlitt bei einem feigen Anschlag schwere Verletzungen, ein Hinterlauf musste ihm amputiert werden. Besitzerin Claudia W.: „,Bei einem Streifzug ist ,Simba’ in eine verbotene Schlagfalle geraten!“

Claudia W. hat einige Tage gebraucht, um den Schrecken zu überwinden. Ihr Kater „Simba“ wird hingegen alle seine sprichwörtlichen neun Katzenleben lang gezeichnet bleiben. Der getigerte Liebling der Familie war frühmorgens zur Mäusejagd in und um Alberndorf im Pulkautal aufgebrochen. „Abends hat mir mein Mann erzählt, dass ,Simba‘ den ganzen Tag über weggeblieben ist. Das ist untypisch für unseren Kater“, schildert die Besitzerin. Dann der Schock: Als der Stubentiger endlich auftaucht, ist er sichtlich verletzt.

W.: „Eine Pfote war total zerquetscht. Der Tierarzt vermutete sofort, dass ,Simba’ in eine Falle geraten ist.“ Ob sich der Kater aus dem Fangeisen losreißen konnte, oder ob ihn jemand befreit hat, ist unklar. Fest steht aber: Trotz aller veterinärmedizinischen Kunst konnte der Hinterlauf des Katers nicht gerettet werden - die Amputation war nötig! Claudia W. lässt der gemeine Anschlag noch immer keine Ruhe: „Welche Tierhasser stellen solche verbotenen Fallen auf?“, fragt die Katzenbesitzerin fassungslos: „Das Leid, das damit einem wehrlosen Tier angetan wird, ist unermesslich.“ Die 49-Jährige warnt vor weiteren solchen Fällen im Pulkautal: „Es könnte ja auch ein Kind erwischen!“

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gebell stört Nachbarn
Streit könnte zwei Hunden nun das Leben kosten
Oberösterreich
Talk mit Rapid-Boss
Peschek: „Wozu ein Panzer beim Hartberg-Spiel?“
Fußball National
Legendärer Geldanleger
Niki Lauda: Der sparsame Geschäftsmann
Formel 1
Kurz bald auch weg?
Spekulation um Fischer als Übergangs-Kanzler
Österreich
Legende, Unternehmer
Niki Lauda: Der Nationalheld als Kultfigur
Österreich
Straches tiefer Fall
Schadenfreude - eine angemessene Reaktion?
Österreich
Nächster Rückschlag
Insider: Philippa Strache zog mit Kind zu Eltern
Österreich
Die „Krone“ vor Ort
Die Glitzerwelt auf der Partyinsel Ibiza
Österreich
Endlich entschleunigen
Dornröschens Hide-Away am Kärntner Wörthersee
Reisen & Urlaub
Für heiße 007-Szenen
Craig und De Armas bekommen einen Sex-Coach
Adabei
Niederösterreich Wetter
10° / 15°
einzelne Regenschauer
11° / 14°
Regen
9° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 15°
einzelne Regenschauer

Newsletter