Mo, 20. Mai 2019
07.05.2019 16:44

Aufatmen bei Bauern

Nächtlicher Frost hat steirischen Kürbis verschont

„Gut ist g’angen, nix is g’schehn!“ So könnte man die Frost-Bilanz in der Landwirtschaft zusammenfassen. Obwohl vor allem in der Weststeiermark die Grade klar unter Null lagen, sind größere Schäden ausgeblieben. Heute - und im Juni - wird es noch einmal kritisch.

„Wenn die Pflanze einmal hin ist, ist sie hin“, formulierte ein Bauer seine Sorgen vor dem Verlust des Kürbis, der schon aus der Erde spitzelt. „Dann kann man nur neu ansäen.“ Auch Spargel, Erdbeeren und den Obstbäumen galt die Angst.

Glimpflicher Ausgang
„Einige Kollegen haben zwar ihre Frostschutz-Beregnung Dienstag in den frühen Morgenstunden als Vorsichtsmaßnahme in Betrieb genommen“, bilanziert Rupert Gsöls, Obmann der steirischen Erwerbsobstbauern, „aber im Endeffekt ist alles glimpflich ausgegangen. Zum Glück gab es keine langen Frostnächte wie bei den katastrophalen Ausfällen 2016 und 2017.“

Größte Gefahr gebannt
„Der Wind hat nicht aufgehört, sondern die Luftmasse gut durchgewirbelt. Diese Mischung hat im Endeffekt moderate Temperaturen gebracht“, resümiert Arno Mayer, Leiter der Abteilung Pflanzenbau der Landwirtschaftskammer. Beim Kürbis, unserem regionalen Stolz, gibt es vermutlich kollektives Aufatmen.

Das Frostrisiko ist bis Mittwochfrüh nur noch gering - aber Eisheilige (Mai) und die „Schafskälte“ (Juni) kommen noch.

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Strache-Rücktritt fix
Dominik Nepp wird neuer Wiener FPÖ-Chef
Wien
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Steiermark Wetter
11° / 18°
leichter Regen
12° / 18°
leichter Regen
12° / 19°
bedeckt
13° / 20°
starker Regenschauern
10° / 13°
starker Regenschauern

Newsletter