So, 19. Mai 2019
20.04.2019 07:54

Brandserie geklärt:

Polizei forschte Feuerteufel aus

Aufatmen können die Bewohner der Kremser Altstadt - dank der Polizei. Denn die Kriminalisten forschten nun einen Feuerteufel aus, der seit Jahresanfang immer wieder Müllcontainer in Brand gesteckt hatte. Erst am Mittwoch hatte der letzte Vorfall für Aufsehen gesorgt. Der 31-jährige Beschuldigte ist großteils geständig.

Mindestens siebenmal hatte der Mann, der selbst in der Innenstadt von Krems wohnt, auf dem Heimweg von seinem Stammlokal zum Feuerzeug gegriffen. Stets im alkoholisierten Zustand und stets, um Frust abzulassen, wie der 31-Jährige im Verhör preisgab. Weil die Tatorte - zwei Müllinseln in der Mühlbachgasse und der Judengasse - immer dieselben waren, legten sich die Ermittler auf die Lauer. Mit Erfolg: Nach dem vorerst letzten Coup klickten diese Woche die Handschellen. Ein Polizist: „Insgesamt wird dem Verdächtigen ein angerichteter Schaden von mehr als 30.000 Euro zur Last gelegt.“

In einem Fall hatten die Flammen nämlich auch auf ein geparktes Auto übergegriffen. Nur dem raschen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass nicht auch Häuser in Mitleidenschaft gezogen wurden. „Wir müssen froh sein, dass bei diesem Irrsinn niemand verletzt wurde“, sagt eine Anrainerin.

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International
„Habe Informationen“
Trainer Kovac verrät, wie es mit ihm weitergeht
Fußball International
Tipps fürs Training
Starke Muskeln mit 55plus
Gesund & Fit
Party in Tel Aviv:
Niederlande gewinnen den 64. Song Contest
Video Stars & Society
Fiasko-Performance
Madonna traf bei ihrem ESC-Auftritt keinen Ton!
Video Stars & Society
Niederösterreich Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
einzelne Regenschauer

Newsletter