Täter flüchtig

Feuerteufel zündete Reifen in Welser Hochhaus an

Ein Feuerteufel trieb in einem Welser Hochhaus sein Unwesen und zündete im Stiegenhaus einen Stapel Reifen an. Die Ermittlungen laufen.

Eine Rauchentwicklung im Stiegenhaus eines Hochhauses in Wels-Lichtenegg sorgte Mittwochabend für einen Einsatz der Feuerwehr. Im Stiegenhaus lagerten Mieter mehrere Reifen. Ein bislang unbekannter Täter dürfte daraufhin die im Fluchtstiegenhaus gelagerten Reifen in Brand gesteckt haben.

Schnell entdeckt
Es kam zu einer Rauchentwicklung. Die Feuerwehr stand im Einsatz. Die Situation konnte glücklicherweise noch rechtzeitig entdeckt werden, sodass keine weitere Gefährdung bestand. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)