AK machte Fischtest

Frische Forellen waren großteils in Ordnung

Rund um Ostern steht bei vielen Oberösterreichern/-innen vermehrt Fisch auf dem Speiseplan - unter anderem Forelle. Ein guter Grund also für die Konsumentenschützer der AK OÖ, acht frische Forellen aus dem Einzelhandel näher unter die Lupe zu nehmen. Erfreuliches Testergebnis: Sieben Proben waren einwandfrei, lediglich eine Probe wurde als wertgemindert eingestuft.

Sechs Proben erhielten von den Testern ein ausnahmslos einwandfreies Zeugnis. Eine Forelle roch im gegarten Zustand leicht fischig und besaß eine teilweise breiige Textur - wurde aber insgesamt noch als einwandfrei beurteilt. Einen Fisch befanden die Gutachter als wertgemindert. Die Forelle hatte nach der Zubereitung einen fischigen Geruch und Geschmack sowie eine breiige Textur und Graufärbung.Generell sollte Fisch aus der Region bzw. Österreich bevorzugt werden. Die zumeist kleiner strukturierte Produktion sowie kurze Transportwege schonen unsere Umwelt.

Qualität hat seinen Preis
Am besten greift man zu Forellen in Bioqualität. Diese werden besonders umweltfreundlich und artgemäß gezüchtet. Das teuerste Produkt im Test war die Bio Bachforelle mit 31,90 Euro je Kilo. Für konventionelle Ware aus österreichischer Fischzucht muss man im Schnitt 14,40 Euro zahlen. Frischer Fisch aus italienischer Aquakultur im Test kostete nicht einmal 10 Euro das Kilo. Frischer Fisch ist an seiner glänzenden Haut, festem, glattem Fleisch, fest anliegenden glatten Schuppen, leicht hervorstehenden, klaren Augen und hellroten Kiemen zu erkennen. Frischer Fisch sollte außerdem nicht fischig riechen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter