Generationenprojekt:

In Heim für Senioren werden jetzt Kinder betreut

Um sich als Arbeitgeber attraktiver zu machen, startet der Sozialhilfeverband Perg ab Mitte April ein einzigartiges Generationenprojekt. Während Mitarbeiterinnen im Seniorium Mauthausen ihrer Pflegetätigkeit nachgehen, werden ihre Kids - vorerst an zwei Tagen die Woche - im Alten- und Pflegeheim betreut.

Ein Raum wurde im Alten- und Pflegeheim in Mauthausen bereits mit Wickeltisch und jeder Menge Spielsachen kindgerecht adaptiert. Damit sollte dem Start des Pilotprojekts des Sozialhilfeverbands Perg in Kooperation mit dem Verein „Aktion Tagesmütter OÖ“ ab Mitte April nichts mehr im Wege stehen. Qualifizierte Tagesmütter kümmern sich dabei vor Ort um die Kinder der Pflegemitarbeiterinnen des Senioriums in Mauthausen. Vorerst wird die Betreuung an zwei Tagen die Woche - jeweils vormittags - angeboten. Der Dienstplan der Mütter dazu passend eingeteilt.

„Fachkräftemangel schon spürbar“
Allein im Land ob der Enns werden in den kommenden Jahren über 3000 Pflegekräfte benötigt. „Der Fachkräftemangel im Bereich der Pflege ist schon jetzt spürbar. Deshalb gilt es als sozialer Dienstleister am Puls der Zeit zu sein und sich als attraktiver Dienstgeber Projekte für seine Mitarbeiter einfallen zu lassen“, weiß Personalbeiratsvorsitzender, Landtagspräsident Viktor Sigl.

Soziale Kompetenz wird beidseitig aktiv gelebt
Neben den positiven Effekten für die Personalpolitik, glaubt Obmann Werner Kreisl, dass auch die Senioren davon profitieren: „Soziale Kompetenz wird auf beiden Seiten aktiv erlebt. Bei Besuchen in den Wohnbereichen oder in der Sandkiste im Demenzgarten werden die Bewohner mit den Kindern in Kontakt kommen.“ M. Ruhmanseder

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter