VP-Vorwurf

Streit um Inserat: Politiker im Visier

Schwere Anschuldigungen gegen einen SP-Bürgermeister im Waldviertel: Ein Parteiinserat in einer Regionalzeitung wurde aus der Stadtkasse bezahlt. Für den Stadtchef ein „bedauerlicher Fehler“. Trotz Rückzahlung wittert die Opposition jetzt aber einen Skandal.

Bei einer Gemeinderatssitzung in Schrems kam der angebliche „Skandal“ um Bürgermeister Karl Harrer (SP) ans Tageslicht. Der Prüfungsausschuss beanstandete eine Inseratenabrechnung. Auf der Einschaltung zu sehen: der Stadtchef samt SP-Logo. Bezahlt wurde aber aus der Stadtkasse.

„Es ist unerträglich, dass hier Steuergeld auf illegale Art und Weise missbraucht wurde“, wetterte VP-Mandatar David Süß. Jetzt will man sogar eine Aufsichtsbeschwerde beim Land einbringen. Für den Stadtchef unverständlich. „Der Schaden wurde schon am nächsten Tag zurückgezahlt. Das war leider ein bedauerlicher Fehler des Mediums“, erklärt Harrer.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 5°
einzelne Regenschauer
2° / 4°
leichter Regen
2° / 8°
stark bewölkt
3° / 7°
einzelne Regenschauer
0° / 3°
leichter Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.