23.03.2019 06:00 |

Ski alpin

In der Ski-Pension wartet Traualtar

Zweiter Tag bei der Ski-Staatsmeisterschaft in Saalbach-Hinterglemm - und wieder gab es Überraschungssieger. Im Super G der Herren ging der Titel am Freitag dank Christoph Krenn an Niederösterreich, bei den Damen dank Ariane Rädler an Vorarlberg. Und bei den Herren sagte der Altenmarkter Markus Dürager mit Rang 29 still und heimlich „Servus“.

Auch der zweiter Tag der Ski-ÖM in Saalbach-Hinterglemm brachte Überraschungen auf dem obersten Podest. Bei wieder traumhaften Bedingungen gingen die Titel im Super gingen an Christoph Krenn und an Ariane Rädler. Abfahrtssiegerin Lisa Grill aus Tamsweg wurde gute Fünfte – für Salzburg gab es dennoch die nächste Medaille. Martina Rettenwender, die Nichte von Ex-Abfahrts-Ass Michael Walchhofer vom USC Altenmarkt-Zauchensee, holte Bronze! Bei den Herren war wie in der Abfahrt Christopher Neumayer (SC Radstadt) bester Salzburger, diesmal als Fünfter – noch vor Vize-Weltmeister Vincent Kriechmayr (OÖ), der auf Rang sieben landete. „Eine Medaille wäre natürlich noch schöner gewesen“, meinte der 26-Jährige, der nun darauf wartet, in welche Speed-Trainingsgruppe er eingeteilt wird

Darauf nicht mehr warten muss Markus Dürager. Der 29-jährige Altenmarkter, im Weltcup zweimal Zehnter, beendete mit Rang 29 seine Karriere. Ohne Wehmut. Ein schwerer Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Lake Louise 2015 samt Schien- und Wadenbeintrümmerbruch und Handgelenksbruch war der Karriere-Knickpunkt.

„Jetzt wartet einmal die Hochzeit, im Mai standesamtlich, im August kirchlich“, verriet „Düri“. Der die staatliche Skilehrer-Ausbildung absolviert – und vielleicht in der Heimat eine Skischule übernehmen kann.

Die Staatsmeisterschaften werden heute mit den Riesentorläufen der Herren (Start um 8 Uhr) und Damen (9 Uhr) fortgesetzt. Bei den Herren ist mit Manuel Feller eines der ÖSV-Aushängeschilder am Start. Genauso wie die Salzburger Roland Leitinger und Stefan Brennsteiner – und der extra aus den USA eingeflogene Wirtschaftsstudent Tobias Kogler, der sich nach starken Leistungen im Nor-Am-Cup (vergeichbar mit dem Europacup) für einen ÖSV-Kader empfehlen will.

Herbert Struber
Herbert Struber

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International

Newsletter