Wohnhaus brannte

Mutige junge Zeugen retten Frau im Rollstuhl

Beim Brand eines Hauses in Peuerbach im oberösterreichischen Bezirk Grieskirchen wurden zwei junge Burschen zu Lebensrettern, als sie eine im Rollstuhl sitzende Pensionistin aus dem Gefahrenbereich ins Freie trugen.

Polizisten wurden zum Brand eines Einfamilienhaus in Peuerbach gerufen. Bereits bei der Anfahrt nahmen die Beamten eine Rauchsäule wahr. Beim Eintreffen stand ein Bereich der Terrasse bereits in Brand und es drohte ein Übergreifen auf den darüber liegenden Holzbalkon.

Polizisten löschten
Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Peuerbach konnten die Polizisten den Brand eindämmen und ein Übergreifen auf andere Bereiche verhindern. Eine im Rollstuhl sitzende Frau wurde von zufällig vorbeifahrenden Pkw-Lenkern aus Waizenkirchen im Alter von 21 und 22 Jahren, die wegen der Rauchsäule auf den Brand aufmerksam geworden waren und stoppten, aus dem Gefahrenbereich ins Freie getragen. Eine in einem Plastikmülleimer entsorgte Zigarette dürfte den Brand ausgelöst haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.