17.03.2019 19:40 |

Schwarzenbergferner

Duo beim Biwakieren von Lawine verschüttet

Bei der Suche nach einem Biwakplatz am Schwarzenbergferner (Gemeinde Längenfeld) wurden zwei deutsche Tourengeher von einer Lawine verschüttet. Mit Müh und Not konnten sie sich befreien. Ein anlaufender Großeinsatz wurde abgebrochen.

Der Vorfall passierte bereits Freitag, wurde aber erst am Sonntag bekannt. Die beiden Tourengeher (47 und 36 Jahre) wollten an einer geeigneten Stelle im Bereich des Schwarzenbergferners im Gemeindegebiet von Längenfeld ein Biwak einrichten und am nächsten Tag weiter aufzusteigen. Gegen 16 Uhr, auf einer Seehöhe von 2560 Metern, suchten sie deshalb nach einem geeigneten Platz, als sich plötzlich ca. 40 Meter oberhalb dieser Stelle ein Schneebrett selbstständig löste. Beide Männer wurden vom Schneebrett erfasst und etwa einen halben Meter tief verschüttet. Der 47-Jährige konnte nach kurzer Zeit einen Arm aus dem Schnee heben und mit seinem Handy einen Notruf absetzen. Er konnte sich aber nicht aus den Schneemassen befreien.

36-Jähriger konnte sich zuerst befreien
Der 36-Jährige konnte sich mit einiger Mühe aus eigener Kraft selbstständig befreien und ebenfalls einen Notruf absetzen. In weiterer Folge befreite der 36-Jährige mit seiner Lawinenschaufel seinen Kameraden aus den Schneemassen. Ein bereits eingeleiteter groß angesetzter Einsatz konnte dadurch in Grenzen gehalten werden. Die Sportler konnten von der Bergrettung Gries, die sich nach der Alarmierung im Aufstieg befand, in Empfang genommen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Tirol Wetter
13° / 20°
leichter Regen
12° / 19°
bedeckt
12° / 16°
starker Regen
12° / 19°
bedeckt
16° / 22°
leichter Regen

Newsletter