Auf der Wurzeralm:

Bergretter bargen zwei polnische Snowboarder

Zwei polnische Snowboarder verirrten sich auf der Wurzeralm bei einer Variantenabfahrt. Sie wurden von den Bergrettern aus Spital am Pyhrn geborgen.

Die beiden Polen (30 und 40 Jahre alt) hatten sich am Frauenkar aufgrund der schlechtten Witterung abseits der Piste in felsdurchsetztem Gelände verirrt, waren dann 15 Meter abgerutscht, konnten weder vor noch zurück. Um 15.30 Uhr schlugen die Touristen per Notruf Alarm.

Hubschrauber konnte nicht fliegen
Ursprünglich sollte der Rettungshubschrauber „Martin 3“ die beiden Urlauber bergen, konnte aber aufgrund des Hochnebels nicht eingesetzt werden. Neun Bergretter und zwei Polizisten waren im Einsatz, wurden von der Wurzeralm Seilbahn mit Transport und Skidoos unterstützt. „Wir mussten die beiden Polen mit dem Seil 50 Meter abseilen“, berichtet Ortsstellenleiter Georg Schürrer. Um 19 Uhr war die Hilfsaktion glücklich beendet.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter