Nahe Flughafen Wien

AUA-Co-Pilot bei Landeanflug mit Laser geblendet

Eine Maschine der Austrian Airlines ist am Donnerstagabend im Landeanflug auf den Flughafen Wien in Schwechat von einem Unbekannten mit einem Laser ins Visier genommen worden. Der Co-Pilot wurde geblendet.

Laut Polizei befand sich die Maschine mit der Flugnummer OS 356 auf dem Rückweg von Brüssel. Kurz vor der Landebahn nahe Raasdorf kam es dann zu der Laser-Attacke.

Sicher gelandet
Die Polizei geht davon aus, dass zur Blendung ein Handlaser verwendet wurde. Das Flugzeug landete dennoch sicher, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
13° / 17°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
einzelne Regenschauer
13° / 17°
einzelne Regenschauer
14° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter