Mi, 20. Februar 2019
13.02.2019 13:30

In Innsbruck

Ausländischer „Dauerparker“ sorgt für großen Ärger

Gewaltigen Ärger verursacht ein ausländischer „Dauerparker“ seit einigen Wochen in Innsbruck. Dieser Umstand wirkt sich störend und äußerst lästig auf die Anrainer und Straßennutzer aus. Aber rechtlich kann so gut wie nichts dagegen unternommen werden.

Ein Zettel mit keinem freundlichen Inhalt klemmt hinter dem Scheibenwischer eines seit fünf Wochen in der „Dr. Franz Werner-Straße“ parkenden Autos mit deutschem Kennzeichen. Verfasser dieses Schreibens können entweder erboste Anrainer, oder Nutzer des schmalen, in beide Richtungen befahrbaren Verkehrsweges gewesen sein. „Ich fahre jeden Tag diese Strecke zu meiner Arbeit. Das betreffende Auto behindert den Verkehr, da es fast mittig in der Straße steht,“ teilt ein aufgebrachter Gerhard Herzel mit.

Der MÜG sind die Hände gebunden
Zweimal wurde von ihm schon die Mobile Überwachungsgruppe der Stadt Innsbruck ersucht, etwas gegen diesen unverschämten „Dauerparker“ zu unternehmen. Der MÜG sind aber laut Leiter Elmar Rizzoli in diesem abstrus wirkenden Fall sprichwörtlich die Hände gebunden: „Der Wagen steht in keiner bewirtschafteten Parkraumzone und ist angemeldet. Der Verkehr wird durch ihn nicht gestört. Man kann in dieser Situation, außer dem von uns schon am Kfz hinterlegten Mandat, rechtlich nichts anderes ausrichten.“

Hubert Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Nordische Ski-WM
Exotische Note in der Langlauf-Qualifikation
Nordische Ski-WM
US-Berichte über Kurz
Weißes Haus wartet auf „Migrations-Hardliner“
Österreich
Nordische Ski-WM
FIS-Chef Kasper glaubt an sehr gute Seefeld-WM
Nordische Ski-WM
Radsport-Höhepunkt
Tour de France 2021 startet in Kopenhagen
Sport-Mix
Golfer-„Kommandant“
Steve Stricker Kapitän des US-Ryder-Cup-Teams
Sport-Mix
Liquiditätsprobleme
Betreiber von 56 Asylquartieren in NÖ pleite
Niederösterreich
„Fehler“ eingeräumt
Nest Secure: Google verschwieg eingebautes Mikro
Elektronik
Job zum Geburtstag
Stöger-Assistent Schmid jetzt Chefscout bei Köln
Fußball International
Straches „guter Roter“
Kern löste Wettschuld ein - mit kleinem Seitenhieb
Österreich
Opernball-Talk
Lugner plaudert über One-Night-Stands in der Loge
Video Stars & Society
Tirol Wetter
-2° / 8°
wolkig
-3° / 8°
wolkig
-2° / 5°
stark bewölkt
-2° / 8°
wolkig
-3° / 9°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.