11.02.2019 00:05 |

Tischtennis Intercup:

Kuchl-Sensation gegen italienischen Serie-A-Klub

Das hatten nicht einmal Kuchls eingefleischteste Tischtennis-Fans auf der Rechnung: Der Salzburger Zweitliga-Leader eliminierte Sonntag Abend das sardinische Serie-A-Team Norbello mit 4:3, zog damit völlig überraschend ins Intercup-Halbfinale ein!

„Die Italiener haben uns unterschätzt, gravierende Aufstellungsfehler begangen“, analysierte Kuchl-Obmann Hannes Wimmer die Intercup-Sensation. Mit dem Griechen Ntaniel Tsiokas ließ der Gegner seine Nummer 3 daheim, gab stattdessen mit Anna Brzan seiner besten, teamintern an der Sechs gereihten Dame den Vorzug. Und brachte dazu seinen Topspieler Maxim Kuznetsov nach dem Doppel erst wieder im fünften Einzel. Wo dieser nur noch zum 3:3 ausgleichen konnte.

Ziller machte den Sack zu

Thomas Ziller, der den an einer Nagelbettentzündung laborierenden Attila Halmai vertrat und zuvor schon Norbellos Nummer 2, Catalin Daniel Negrila, im Einzel mit 3:2 und an der Seite von Mate Moricz das Doppel Kuznetsov/Negrila in gleicher Höhe gebogen hatte, machte nach dreieinhalbstündigem „Gefecht“ in der gut besuchten Kuchler NMS-Halle mit dem 3:0 gegen Brzan den Sack zu. „Jetzt ist´s egal, wohin wir fahren - vom Halbfinale hätten wir schließlich nicht zu träumen gewagt“, kostete Wimmer den unerwarteten Triumph aus.

Das Kuchler 4:3 gegen A.S.D. Norbello im Detail:

Moricz - Kuznetsov 0:3 (9:11, 9:11, 6:11), Ziller - Negrila 3:2 (4:11, 11:2, 3:11, 11:9, 11:8), Seidl - Brzan 3:0 (11:8, 11:4, 11:8), Moricz/Ziller - Kuznetsov/Negrila 3:2 (10:12, 11:7, 8:11, 11:6, 11:7), Moricz - Negrila 1:3 (8:11, 8:11, 11:6, 7:11), Seidl - Kuznetsov 1:3 (10:12, 11:7, 13:15, 8:11), Ziller - Brzan 3:0 (11:7, 11:2, 12:10).

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter