01.02.2019 09:21 |

Alko-Test verweigert

Sturzbetrunkener Lenker attackiert Polizist

Völlig ausgerastet ist ein 54-jähriger Unfalllenker am späten Donnerstagabend im Tiroler Tarrenz! Nachdem der offensichtlich stark betrunkene Einheimische gegen ein Verkehrsschild gefahren war und bei der Unfallaufnahme der Polizei einen Alko-Test verweigert hatte, versuchte er, sich aus dem Staub zu machen. Die Beamten konnten ihn aber einholen. Als die Polizisten den Alko-Sünder zur Rede stellen wollten, wurde dieser plötzlich handgreiflich …

Kurz vor Mitternacht verlor der 54-Jährige auf der B189 die Kontrolle über seinen Wagen und krachte in der Folge gegen das Verkehrsschild. „Im Zuge der Unfallaufnahme durch die verständigte Polizeistreife wurde der offensichtlich stark alkoholisierte Lenker zu einem Alkoholtest aufgefordert. Dieser wurde vom 54-Jährigen aber verweigert - daraufhin versuchte der Verdächtige, sich fluchtartig vom Unfallort zu entfernen“, heißt es seitens der Polizei.

Nach Fluchtversuch wollte der Fahrer Fäuste sprechen lassen
Allzu weit kam der Einheimische aber nicht. Die Beamten konnten den Flüchtigen rasch einholen und anhalten. Dem 54-Jährigen schien dies so ganz und gar nicht zu passen - er rastete völlig aus! „Nach verbalen Beschimpfungen versuchte der Mann schließlich noch, einen der Beamten mit einem Faustschlag zu attackieren. Der Polizist konnte den Schlag jedoch abwehren“, schildern die Ermittler weiter.

Im Spital stationär aufgenommen
Während des Angriffs stürzte der Trunkenbold rücklings auf den Boden und verletzte sich dabei erheblich am Kopf. Der 54-Jährige wurde festgenommen und mit der Rettung ins Krankenhaus Zams eingeliefert, wo er laut Polizei „aufgrund der offensichtlich starken Alkoholisierung stationär aufgenommen wurde“.

Die Beamten wurden nicht verletzt. Der Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich
„El Nino“ hört auf
Spanien-Goalgetter Torres beendet seine Karriere
Fußball International
„Ablenkungsmanöver“
Kopftuchverbot-Ausweitung: Massive Kritik an ÖVP
Österreich
Überraschende Aussage
Ismael: Keine Verschiebung? „Sehe es als Vorteil“
Fußball National
Auf Pfeiler zugerast
Box-Superstar Fury spricht über Selbstmordversuch
Video Sport-Mix
Nach Doping-Wirbel
Kein Verstoß! Hinteregger-Ermittlungen eingestellt
Fußball International
Rettungsgasse benutzt
Polizei hat heiße Spur zu Geisterfahrer auf S6
Niederösterreich
Tirol Wetter
16° / 23°
leichter Regen
15° / 24°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
leichter Regen
15° / 24°
einzelne Regenschauer
17° / 23°
leichter Regen

Newsletter