29.01.2019 10:50 |

Lauschgefahr entdeckt

Apple schaltet Facetime-Gruppenanrufe ab

Eine schmerzhafte Sicherheitslücke beschäftigt derzeit den IT-Riesen Apple. Weil man andere Nutzer unter Umständen belauschen konnte, hat der US-Konzern die Gruppenanruffunktion im Telefondienst Facetime deaktiviert. Durch den Softwarefehler konnte ein Anrufer den Angerufenen bereits belauschen, noch bevor dieser den Anruf annahm.

Ein neu entdeckter Softwarefehler in Apples iPhone-Telefoniedienst Facetime ermöglicht das Ausspionieren von Kontakten ohne deren Wissen. Ein auf Twitter veröffentlichtes Video zeigt, wie einfach es ist, den Fehler auszunutzen und mithilfe von Facetime ein iPhone als Wanze zu missbrauchen. Das Video wurde mehr als zwei Millionen Mal angesehen und mehr als 40.000 Mal geteilt.

Das Video zeigt: Wenn eine Nummer mithilfe des Dienstes angerufen wird, kann der Anrufer die Option wählen, einen weiteren Nutzer zum Gespräch hinzuzufügen. Wählt der Anrufer nun den ursprünglich gewählten iPhone-Nutzer auch als den zusätzlichen Gesprächspartner, beginnt die Telefonkonferenz, ohne dass der Angerufene abgenommen hat. Der Anrufer könnte nun die betroffene Nummer belauschen. In manchen Fällen ist sogar die Kamera aktiv.

Laut einer Apple-Hilfsseite war die Telefonkonferenz-Funktion von Facetime ab Montagabend „vorübergehend nicht erreichbar“. US-Medien zitierten eine Apple-Erklärung, wonach der iPhone-Produzent auf den Fehler hingewiesen worden sei und „eine Lösung identifiziert hat, die mit einem Software-Update noch in dieser Woche herausgegeben wird“. In sozialen Netzwerken wurden Anleitungen veröffentlicht, wie Facetime deaktiviert werden kann.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol