25.01.2019 06:01 |

Mit Namen von Lehrern

Wiener Schüler (16) soll Todesliste verfasst haben

Riesenaufregung an der renommierten Vienna Business School in der Wiener Innenstadt: Dort tauchte am Mittwoch eine Liste mit Namen von Personen auf, die der Verfasser offenbar lieber tot als lebendig sehen würde. Die alarmierte Polizei nahm den 16-jährigen Schüler mit.

Nur eine folgenschwere Lausbuben-Dummheit, oder handelte es sich bei den Namen auf der Liste tatsächlich um Todeskandidaten? Das müssen jetzt die weiteren Ermittlungen klären. Nachdem die Liste am Mittwoch während des Unterrichts plötzlich aufgetaucht war, ging die Schulleitung auf Nummer sicher und alarmierte sofort die Polizei.

Der Urheber der ominösen Liste - ein 16-jähriger Schüler der Vienna Business School in der Akademiestraße - war jedenfalls rasch ausgeforscht. Nach Überprüfung der Faktenlage nahm die Polizei den Täter mit: „Der Jugendliche wurde nach dem Unterbringungsgesetz beamtshandelt“, so Polizeisprecher Daniel Fürst auf Anfrage. Sprich: Beamte brachten den 16-Jährigen vorübergehend in eine psychiatrische Einrichtung.

„Angelegenheit bereits intern geklärt“
Der junge Österreicher ist bis auf Weiteres jedenfalls vom Unterricht ausgeschlossen. „Es war nie Gefahr im Verzug, wir haben die Angelegenheit intern geklärt“, erklärt Schulleiter Karl Brechelmacher gegenüber der „Krone“. Schüler, die nach dem Vorfall psychologische Betreuung benötigten, wurde diese auch angeboten.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol