21.01.2019 17:40 |

Aufwendige Bergung

Wieder einmal leitete Navi Lkw-Fahrer in die Irre

Und wieder einmal vertraute ein Lkw-Lenker seinem Navigationsgerät zu sehr und kam so in eine missliche Lage. Am Montagmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr Ludersdorf (Bezirk Weiz) zu einer Bergung ausrücken.

Der Lkw-Lenker fuhr im Kötschmanngraben trotz Fahrverbots in eine Ackerzufahrt ein und blieb beim Umkehren im aufgeweichten Erdreich hängen. Die Bergung war aufwendig. So musste aufgrund des geringen Platzes der Lkw getrennt vom Anhänger geborgen werden.

Die Feuerwehr war mit 13 Personen im Einsatz. der nach knapp zwei Stunden beendet war.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 14°
leichter Regen
6° / 14°
leichter Regen
6° / 14°
leichter Regen
7° / 15°
einzelne Regenschauer
4° / 11°
Regen