Mann in U-Haft:

Kriminalfall im Rotlichtmilieu

Schlag gegen Menschenhändler! Ein „Angestellter“ eines Rotlichtlokals im Bezirk Neunkirchen soll einen vierstelligen Eurobetrag aus den Einnahmen abgezweigt haben. Zusätzlich soll er Prostituierten Geld herausgelockt und zwei Frauen aus seiner Heimat Rumänien an Bordelle vermittelt haben. Nun wurde er festgenommen.

Ermittler der Gruppe Menschenhandel begannen zu recherchieren, als Geld aus den Tageseinnahmen des Rotlichtlokals verschwunden war. Bald fiel der Verdacht auf einen „Mitarbeiter“. Er, es gilt die Unschuldsvermutung, soll von August bis Oktober 2018 in die Kasse gegriffen haben.

Im gleichen Zeitraum lockte er angeblich auch drei Frauen aus dem Milieu Geld aus der Tasche. Weitere zwei Damen wurden misstrauisch, blieben standhaft und borgten dem „Kollegen“ kein Bares. Weit schwerer wiegt ein weiterer Vorwurf der Polizei: „Der 28-Jährige soll zwei Frauen aus Rumänien in Lokalen in Niederösterreich, der Steiermark, Kärnten und Wien der Prostitution zugeführt haben“, so ein Beamter.

Zu Beginn der umfangreichen Erhebungen flüchtete der Verdächtige mit den beiden Frauen. Nachdem ein EU-weiter Haftbefehl ausgeschrieben wurde, konnte der mutmaßliche Menschenhändler in Bayern festgenommen werden. Davor soll er die Frauen noch bedroht haben. „Er versuchte sie zu erpressen. Die Betroffenen sollten ihre Angaben gegenüber der Polizei widerrufen“, heißt es. Der Rumäne sitzt jetzt in Wiener Neustadt in Untersuchungshaft.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
13° / 17°
einzelne Regenschauer
11° / 17°
einzelne Regenschauer
13° / 17°
einzelne Regenschauer
14° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter