27.12.2018 09:52 |

Ping-Calls

Abzocke-Anrufe aus der Schweiz: Behörden warnen!

Achtung, Abzocke: Die Tiroler Polizei und der Mobilfunker Drei warnen aktuell vor sogenannten Ping-Calls mit der Schweizer Vorwahl +41. Wer zurückruft, zahlt.

Ping-Anrufe sind Anrufe, bei denen die Verbindung nach ein- oder zweimaligem Läuten („ping“) bewusst getrennt wird. Dadurch sollen - teils teure - Rückrufe provoziert werden. Betroffene gelangen meist in eine Warteschleife oder an reale Personen, die den Anrufer möglichst lange in der Leitung zu halten versuchen.

Warnung von Polizei und Mobilfunkanbieter
Sowohl die Tiroler Polizei als auch der Mobilfunker Drei warnen aktuell auf Facebook vor Telefonnummern, die mit +41/7427730 beginnen, und verweisen zudem auf die Meldestelle bei der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH RTR. Über ein Online-Formular (https://www.rtr.at/de/tk/Beschwerde_Meldung) können dort derartige Ping-Calls gemeldet werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter