Do, 17. Jänner 2019

Im Wald ausgesetzt

18.12.2018 10:27

Kaninchen-Quartett vor Kältetod gerettet

Vier Kaninchen verdanken ihr Leben zwei aufmerksamen Tierfreundinnen: Die beiden Damen waren am vergangenen Freitag mit einem Hund in einem Wald bei Forchtenstein im Bezirk Mattersburg spazieren, als der Vierbeiner plötzlich etwas witterte. Die beiden Frauen entdeckten daraufhin eine graue Plastikkiste, in welche Unbekannte vier Kaninchen zusammengepfercht und rücksichtslos mitten im Wald abgestellt hatten.

Die Frauen sammelten die unterkühlten Tiere sofort ein und nahmen sie mit nach Hause, um sie aufzuwärmen. Danach boten sie ihnen Nahrung und Wasser an, was die Kaninchen auch gierig annahmen. Anschließend brachten die Damen die Tiere - es handelt sich um zwei Männchen und zwei Weibchen - in den Wiener Tierschutzverein (WTV) nach Vösendorf. Dort wurden die Kaninchen eingehend tierärztlich untersucht. Bis auf zum Teil stark verfilztes Fell wurden bei „Resi“, „Rosi“, „Roger“ und „Richard“, wie die Tiere mittlerweile heißen, zum Glück keinerlei Beschwerden festgestellt.

Hinweise werden erbeten
Das Quartett wurde geimpft und ist nun im Kleintierhaus des WTV untergebracht, wo es vom Pflegepersonal liebevoll umsorgt wird. Nach Ablauf der gesetzlichen Fristen können die Tiere an neue Besitzer vergeben werden. Darüber, wie lange die Tiere im Wald ausharren mussten, kann nur spekuliert werden. Eine Nacht im Freien hätten sie aber vermutlich nicht überlebt. „Es ist wirklich unfassbar, wie grausam manche Menschen sein können. Tiere sind keine Wegwerfware, sondern empfindsame Lebewesen, die nicht einfach rücksichtslos ihrem Schicksal überlassen werden dürfen. Zudem ist das Aussetzen eines Tieres eine strafbare Handlung. Leider werden die Übeltäter oft nicht ausgeforscht“, sagt WTV-Präsidentin Madeleine Petrovic. Sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 01/699 24 50 werden erbeten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.