20.12.2018 08:57 |

Rezepttipp

Cremige Schokoladentarte

Bereiten Sie die Tarte bereits am Vortag zu und stellen Sie diese abgedeckt mit Frischhaltefolie in den Kühlschrank. Aber vergessen Sie bitte nicht, die Tarte rechtzeitig vor dem Servieren herauszustellen.

 Für 6 Personen

Zutaten:

Für den Boden:

  • 60 g Zartbitterkuvertüre, fein gehackt
  • 60 g Butter
  • 2 Eier
  • 100 g Kristallzucker
  • 50 g Weizenmehl, gesiebt

Für die Creme:

  • 175 ml Schlagobers
  • 200 g weiße Kuvertüre, fein gehackt
  • 2 Eier
  • je 50 g weiße und Zartbitterkuvertüre zur Dekoration

Für die Portweinfeigen:

  • 4 mittelgroße Feigen
  • 250 ml Portwein
  • 75 g Kristallzucker
  • 1 Msp. Zimt
  • 2 Tl Speisestärke

Zubereitung:

  1. Backrohr auf 180° C (Heißluft) vorheizen. Für den Boden gehackte Kuvertüre mit Butter in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen, zur Seite stellen. Eier mit Zucker in einer anderen Schüssel über dem Wasserbad mit dem Mixer erst warm schlagen, vom Herd nehmen und vollständig (am besten auf Eiswasser) kalt schlagen.
  2. Die flüssige Kuvertüre-Butter-Mischung unter ständigem Rühren einlaufen lassen. Zum Schluss vorsichtig das Mehl unterheben. 
    Den Boden einer kleinen Springform (Ø 18 cm) mit Backpapier auslegen, die Schokoladenmasse einfüllen und im vorgeheizten Rohr ca. 10 Minuten backen.
  3. Aus dem Rohr nehmen und die Temperatur auf 160° C herunterdrehen. Sollte der Boden ungleichmäßig aufgegangen sein, diesen mit einem Löffel gleichmäßig flach drücken. 
  4. Für die Creme das Schlagobers aufkochen. Gehackte Kuvertüre in eine Schüssel geben und heißes Obers darübergießen. Mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren.
  5. Eier mit dem Stabmixer in die Schokoladenmasse einrühren, darauf achten, dass nicht zu viel Luft in die Masse gelangt. Dann auf den vorgebackenen Boden gießen und erneut im Rohr bei 160° C (Umluft) ca. 30 Minuten fertig backen, bis die Masse komplett gestockt ist.
  6. Nach dem Backen etwa 1 Stunde bei Zimmertemperatur auskühlen lassen, anschließend bis zum Verzehr (mindestens 3 Stunden) in den Kühlschrank stellen.
  7. Währenddessen die Feigen sechsteln. Den Portwein mit Zucker und Zimt aufkochen, bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. einköcheln lassen. Stärke mit 1 Esslöffel kaltem Wasser glattrühren und rasch mit Portweinsauce vermischen. Ca. 2 Minuten auf kleiner Hitze weiterköcheln lassen. 
  8. Die vorbereiteten Feigenstücke in die heiße Sauce geben. Kurz vor dem Servieren weiße und dunkle Kuvertüre mit einer groben Reibe über die Tarte raspeln und in Stücke geschnitten mit den noch warmen (oder bereits ausgekühlten) Portweinfeigen servieren.
 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter